Kfz-Versicherung wechseln immer sinnvoll?

Kfz-Versicherung wechseln

Kfz-Versicherung wechseln

Es ist Oktober und damit mal wieder Hochkonjunktur der Kfz-Versicherung. Durch die Medien läuft dieses Thema jetzt wieder Tag für Tag – rauf und runter und immer wieder wird eines suggeriert: Wechseln Sie Ihre Kfz-Versicherung – Sparen Sie viel Geld durch einen Kfz-Versicherungswechsel. Doch ist ein Kfz-Versicherungswechsel wirklich immer sinnvoll? Wo steckt möglicherweise der Teufel im Detail? Und wer ist am Ende der Gewinner: Der Kunde oder die Versicherung? Wer weist Sie auf die möglichen Gefahren durch einen Wechsel der Kfz Versicherung hin? Die neue Versicherung wohl kaum. Wir verraten Ihnen woran Sie erkennen, ob sich das Kfz-Versicherung wechseln für Sie lohnt!

Das Thema Kfz-Versicherung Vergleich ist leider ein sehr umfangreiches, mit vielen Fallstricken versehenes Thema. Da gibt es z. B. die HUK – aber auch die HUK 24, da gibt es Basistarife oder sog. Komforttarife, mit oder ohne Partnerwerkstatt oder Rabattretter, günstige oder ungünstige Schadensfreiheitsklassen usw. Selbst für einen Fachmann ist es oftmals ohne ein detailliertes Kfz-Vergleichsprogramm auf Anhieb schwierig zu erkennen, ob man durch einen Wechsel wirklich die gleichen bzw. bessere Konditionen hat, als es bisher der Fall gewesen ist. Aber der Kunde ist sich absolut sicher! Mittels eines Preisvergleiches im Internet hat er entdeckt, dass er ja bisher viel zu viel bezahlt hat und er hier eine Menge einsparen kann. Stellt man jedoch in Frage, dass es sich dabei um die gleichen Leistungen wie bisher handelt, winkt der Kunde ab und behauptet steif und fest, dass er alles verglichen hat und es so ist, wie er sagt. An dieser Stelle möchte ich ganz einfach mal behaupten, dass es in ca. 30 – 50% der Fälle einfach nicht so ist und der Rest hatte bisher sowieso nur einen Basistarif zu „schlechten“ Konditionen und konnte bei einem Wechsel einfach nichts verkehrt machen.

Ein Tarifwechsel bei der gleichen Versicherung kann sich mehr lohnen, als ein Neuabschluss

Bevor wir hier noch einmal auf einen Kfz-Versicherungswechsel zu einer anderen Versicherung eingehen, möchten wir hier erst mal einen neuen Gedankenansatz einbringen.
Nicht selten ist es bei uns schon vorgekommen, dass ein Kunde seine Kfz-Versicherung wechseln wollte und wir feststellen mussten, dass er mit seinem Fahrzeug bereits seit Jahren bei Versicherung XY versichert ist, mit einem Auto, dass er auch schon seit Jahren fährt und er nie einfach nur nach einem Tarifwechsel gefragt hat und erwähnten wir das Thema, kam die Antwort:“Nee, dass hätte mir doch ….. (sein Versicherungsvertreter) schon von alleine gesagt.“ Eben nicht. Ganz besonders in der Ausschließlichkeit kommt der Vertreter eben nicht von alleine an und sagt:“Du hör mal Klaus, du hast ja noch einen völlig veralteten Tarif, wollen wir deine Kfz-Versicherung nicht mal umstellen auf den neuen Tarif und dann sparst Du …….€ ?“ 1. Muss er das nicht und 2. würde er damit ja auch von sich aus sein Gehalt kürzen – würden Sie freiwillig – einfach so – auf sagen wir mal beispielsweise 300 Euro Ihres Gehaltes verzichten?


Denn überlegen Sie mal, wie groß sein Versicherungsbestand ist. Wenn er diese Möglichkeit allen seinen Kunden anbietet, kommt dabei ein nettes Sümmchen zusammen, dass wiederum Ihr Vertreter im nächsten Monat weniger in der Tasche hat. Also bietet er diese Möglichkeit natürlich erst an, wenn er merkt, dass der Kunde „abwandern“ möchte. Aus diesem Grund erhalten Sie, wenn Sie bei Ihrer Kfz-Versicherung kündigen auch oft ein neues, viel preiswerteres Angebot, welches einfach nur den aktuellen Tarif zugrunde legt. Auf den Punkt gebracht: Bevor Sie einen Wechsel zu einer anderen Versicherung anstreben, einfach mal bei Ihrer bisherigen Versicherung fragen, ob und wie viel Sie einsparen könnten, wenn Sie Ihre Kfz-Versicherung auf den aktuellen Tarif umstellen lassen. Ist keine Ersparnis möglich, weil z. B. der neuere Tarif teurer ist, als der alte, dann lassen Sie durchklingen, dass Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln möchten um Geld zu sparen – und schwupps – bekommen Sie ein neues Angebot mit einem Rabatt. Es geht also doch! Oder fragen Sie nach einem möglichen Treuerabatt, weil Sie bereits seit Jahren Kunde sind. Natürlich funktionieren diese Geschichten nicht jedes Jahr auf´s Neue, aber für´s erste haben Sie sich einen aufwendigen Versicherungswechsel gespart.

Einsparung durch Leistungskürzungen

Als nächstes durchforsten Sie Ihren Vertrag nach zusätzlichen Einschlüssen wie z. B. Fahrerunfallversicherung, Insassen Unfallversicherung, Verkehrsrechtsschutz, Schutzbrief, Auslandsschadenschutz, Rabattretter und überlegen sich, welche Zusätze evtl. gestrichen werden könnten. Fahren Sie z. B. mit dem Auto sowieso nicht mehr ins Ausland, kann der Auslandsschadenschutz raus. Besitzen Sie einen Schutzbrief beispielsweise über den ADAC, kann dieser auch raus.
Haben Sie vielleicht noch eine Vollkasko, obwohl Ihr Wagen abbezahlt und älter als 5 Jahre ist, dann lohnt sich vielleicht der Umstieg auf die alleinige Teilkasko.

Überprüfen Sie die SB in der Voll- und Teilkasko, wird diese heraufgesetzt, ist ebenfalls eine Ersparnis drin. Haben Sie bisher vielleicht keine Werkstattbindung in Ihrem Tarif, lohnt sich evtl. eine Umstellung.
Durch so eine detaillierte Überprüfung lässt sich ebenfalls schnell mal ein bisschen Geld einsparen.


Wenn es trotzdem ein Kfz-Versicherungswechsel sein muss

Reichen die o. g. Maßnahmen nicht aus und Sie streben trotzdem einen Wechsel zu einer anderen Versicherung an, geben wir Ihnen hier eine kleine Checkliste an die Hand, damit Ihr Wechsel möglicherweise nicht zu einem Fiasko wird:

  1. Erst die Kündigungsbestätigung abwarten, bevor eine neue Versicherung abgeschlossen wird, weil Ihr persönlicher Wechselzeitpunkt eben nicht der 30.11. ist (kommt auf die jeweilige Versicherung an).
  2. Mit Ihrer Kündigung erhalten Sie möglicherweise ein neues Angebot Ihrer bisherigen Versicherung, vielleicht lohnt sich dann ein Wechsel nicht mehr.
  3. Kunden, die einen Schufa Eintrag haben, sollten bei der neuen Versicherung um eine schriftliche Deckungszusage bitten, bevor Sie Ihre alte Kfz-Versicherung kündigen und vor allem die Zahlungsmodalitäten abklären.
  4. Hat die neue Versicherung wirklich die gleichen Konditionen oder zusätzlichen Leistungseinschlüsse, wie Ihre bisherige Versicherung? Basistarif, Komforttarif, alle Wildtiere in der Kasko, grobe Fahrlässigkeit, gleiche Kilometerlaufleistung, Nutzerkreis, Insassen Unfallversicherung, Fahrerunfallversicherung, Rabattretter, Schutzbrief, Verkehrsrechtsschutz, Auslandsschadenschutz, Schadenrückkauf, den gleichen Schadenfreiheitsrabatt, gleiche Hochstufung im Schadensfall, Mallorcapolice, Neuwertentschädigung, mit/ohne Werkstattbindung.
  5. Kündigen Sie gleich Ihren kompletten Fahrzeugbestand, müssen bei einem Wechsel u. U. auch für jedes weitere Fahrzeug alle Konditionen überprüft werden, insbesondere dann, wenn es sich z. B.  um eine verbesserte Einstufung wie der Zweitwagenregelung oder einen Partnervertrag handelt.
  6. Wie sieht der Kontakt mit der Versicherung aus, nur via Telefon /Internet oder gibt es auch einen Ansprechpartner bzw. Geschäftsstellen
  7. Haben Sie noch einen weiteren Vertrag bei Ihrer bisherigen Versicherung, ändert sich aufgrund Ihrer Kfz-Kündigung vielleicht der zukünftige Zahlbeitrag, aufgrund eines möglichen Rabattwegfalls.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg beim Feilschen um Ihre Kfz-Versicherung!

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wir Ihnen mit unserem Artikel weiterhelfen konnten! Vielleicht haben ja auch Sie schon die ein oder andere Erfahrung mit einem Wechsel machen können, den Sie anderen mit auf den Weg geben möchten? Dann sind wir gespannt auf Ihren Kommentar!

Autor: Tania Dählmann

Mehr zum Thema:

Share Button

Letzte Aktualisierung am .

3 comments to Kfz-Versicherung wechseln immer sinnvoll?

  • wulfi 2000

    Aufgrund des Artikels habe ich mal bei meiner Kfz-Versicherung angerufen um zu schauen, was möglich ist – und siehe da – 200 Euro eingespart, nur weil ich seit Jahren mit einem veralteten Tarif fahre. Dem Vertreter werde ich beim nächsten Mal erst mal ordentlich einen erzählen, das kann ja wohl nicht wahr sein!

  • Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht zur KFZ Versicherung.
    Ich habe auch meine Erfahrungen mit dem Wechsel gemacht und betreibe selber auch einen regelmäßigen Wechsel meiner KFZ Versicherung. Dennoch sind viele Sachen zu beachten die viele einfach übersehen, gerade in Bezug auf Leistungen und Tarifmodellen.
    Schön das sich jemand der Sache annimmt und darüber berichtet.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>