Motorrad Versicherungsvergleich - worauf achten?

Motorrad Versicherungsvergleich

Motorrad Versicherungsvergleich

Die Straßen sind wieder frei von Split und Schnee, die Temperaturen klettern und die Sonne kommt immer öfter hervor – der Start in die Motorradsaison steht kurz bevor. Gerade wer mit Saisonkennzeichen unterwegs ist, kann in der Zeit von April bis Oktober seine Seele im Fahrtwind baumeln lassen, die Gerüche der Natur erleben und die Sonnenstrahlen auf der Haut wirken lassen. Gelassen fahren lässt es sich allerdings nur, wenn auch der richtige Versicherungsschutz mit an Bord ist. Wie ein Motorrad Versicherungsvergleich dabei helfen kann und worauf Sie achten sollten, sagt ihnen unser Artikel.

Eine Motorrad Haftpflichtversicherung ist Pflicht

Wer mit dem Motorrad problemlos und sicher durch den Straßenverkehr kommen möchte, muss mit gutem Gewissen fahren können. Da gehört es nun mal dazu, gut versichert zu sein. Als Besitzer eines Motorrades sind Sie ohnehin dazu verpflichtet, eine Motorradversicherung abzuschließen. Andernfalls bleibt die Fahrt auf öffentlichen Straßen untersagt. Neben dieser Versicherungspflicht stellt der Gesetzgeber durch hohe Mindestdeckungssummen sicher, dass einerseits der Geschädigte nach einem Verkehrsunfall und der Versicherte andererseits nicht zeitlebens hohe finanzielle Belastungen tragen muss. Den Versicherungsschutz können Sie durch eine optionale Teil- oder Vollkaskoversicherung erweitern. Damit sind auch Schäden am eigenen Motorrad abgedeckt.

Einen Motorrad Versicherungsvergleich im Internet können Sie kostenlos und unverbindlich vornehmen.

Worauf achten?

Ein Motorrad Versicherungsvergleich stellt alle signifikanten Leistungen gegenüber. Achten Sie in der Haftpflichtversicherung auf den Einschluss der groben Fahrlässigkeit. Ist dieser Baustein enthalten, kann die Versicherungsgesellschaft Ihre Leistungen nicht verweigern bzw. Sie müssen sich nicht mit der sog. Quotelung zufrieden geben, sollten Sie grob fahrlässig einen Unfall verursacht haben.

Sie können einem Motorrad Versicherungsvergleich zudem entnehmen, welcher Versicherer bei Verwendung neuer Ersatzteile (z.B. hinsichtlich Lackierung oder Bereifung) auf einen Abzug „neu für alt“ pocht.

Weil sich Marder gerne an der Fahrzeugverkabelung verbeißen, sollten Marderschäden eingeschlossen sein. Im Idealfall werden sogar Folgeschäden übernommen. Für Sonderausstattung, die nachträglich und nicht werksseitig verbaut wurde, gilt in vielen Tarifen eine maximale Entschädigungsgrenze. Wie hoch diese im Einzelnen ausfällt, geht ebenfalls aus dem Motorrad Versicherungsvergleich hervor.


Wünschenswert ist eine Kaskoversicherung, die eine erweiterte Elementarschadendeckung beinhaltet. Dann besteht neben Überschwemmung, Blitzschlag, Hagel oder Sturm auch Schutz vor weiteren Risiken wie Erdrutsche oder Schneelawinen.

Weil sich jedes Jahr zahlreiche Verkehrsunfälle infolge einer Kollision mit Wild ereignen, sollte die Kaskoversicherung auch diesem Umstand Rechnung tragen. Doch auch der Zusammenstoß mit weiteren Tieren wie Wölfe, Schafe, Pferde, Katzen oder Hausschweine sollten enthalten sein, darum solten Sie darauf achten, dass in Ihrer Motorradversicherung nicht nur „Haarwild“ versichert ist.

Hilfe im Tarifdschungel bei Rabattschutz und Co.

Der Motorrad Versicherungsvergleich berücksichtigt Ihre individuellen Anforderungen an den Leistungsumfang der Versicherung. Sie entscheiden somit, ob in Ihrer Motorradversicherung zum Beispiel ein Rabattschutz, ein Schutzbrief oder ein Neuwertersatz bei Totalschaden enthalten sein soll.
Ein Motorradversicherung Vergleich eröffnet Beitragseinsparungen von bis zu 800 Euro im Jahr. Die Versicherung für Ihr Kraftrad gibt es sogar beim jeweiligen Versicherer nicht günstiger.

Wer sein Motorrad als Zweitfahrzeug versichern möchte, sollte auf eine günstige Zweitfahrzeug Regelung achten, die z. T. unterschiedlich geregelt ist.
Bei manchen Versicherungen ist es sogar möglich,  dass Ihr Motorrad in die selbe Schadenfreiheitsklasse kommt, wie Ihr Erstfahrzeug – achten Sie hier jedoch unbedingt auf die Voraussetzungen.

Last but not least

Ganz wichtig: Die Deckungssumme Ihrer Haftpflichtversicherung sollte nicht unter 100 Millionen Euro liegen.


Sind Sie häufig im Ausland unterwegs, sollten Sie auch auf entsprechenden Versicherungsschutz außerhalb hiesiger Grenzen achten.

Sofern Sie ein neues Fahrzeug versichern, sollte bis zu sechs Monaten der Neuwert und nicht bloß der Zeitwert ersetzt werden.

Prüfen Sie, ob Sie eine Werkstattgarantie zugunsten eines Rabattes eingehen wollen. Bei Neufahrzeugen können Sie hierdurch jedoch die Herstellergarantie verlieren, es sei denn, die Werkstatt repariert nach Hersteller Vorgaben.

Egal wie Sie sich entscheiden – mit einem Motorrad Versicherungsvergleich können Sie Ihre Versicherung schnell und einfach wechseln!

Welche Erfahrungswerte haben Sie? Welche Motorradversicherung ist vielleicht sogar besonders empfehlenswert und warum?

Bildquellenangabe: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Autor: Tania Dählmann

Share Button

Letzte Aktualisierung am .

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>