Gründung einer Firma – Firmenrechtsschutzversicherung sinnvoll?

Wer heutzutage eine Firma gründen möchte, der hat sehr viel zu beachten. Neben der Wahl der richtigen Rechtsform und der passenden Branche ist zudem die Frage der Absicherung der Firma ein zentrales Thema. Unabhängig von der angebotenen Dienstleistung oder der verkauften Ware, wo Menschen aufeinandertreffen und Geld eine Rolle spielt, ist auf jedem Fall Konfliktpotenzial gegeben.

Mit wenig Geld viel Absicherung für den Betrieb erreichen

Es gibt sehr viele Anbieter für Rechtschutzversicherungen aber wie in fast jeder Branche liegt hier der Teufel im Detail. Nicht jede Versicherung deckt jeden Bereich vollumfänglich ab und nicht jedes Komplettpaket ist wirtschaftlich gesehen die richtige Entscheidung für jede Firma.

Die richtige Firmenrechtschutzversicherung finden

Kurzum, der Tarifdschungel im Firmensektor ist bei Versicherungen sehr schwer zu überblicken, daher ist es zuallererst wichtig, sich einen Überblick zu verschaffen. Sehr gute Infos und Vergleiche kann sich der Firmeninhaber bei rechtsschutz-dienst.de/guenstige-firmenrechtsschutz-im-vergleich ansehen und hat dort den kompletten Überblick über sämtliche Pakete und Konstellationen, sodass er sicher sein kann auch nur das zu bekommen, was er gerne haben möchte. Mit dem Firmenrechtsschutz-Vergleich lässt sich auf diese Art und Weise bares Geld sparen. Das Ganze startet mit einem Vorabcheck, in welchem der Firmeninhaber die genauen Daten über die Anzahl seiner Mitarbeiter angibt. Kurz darauf erhält der Firmeninhaber eine Übersicht über die günstigsten Tarife und kann sofort online mit der Kontaktaufnahme zu der Versicherung starten.

Eine gute Absicherung – die Firmenrechtschutzversicherung

Ein Rechtstreit kann langwierig sein und sehr schnell ins Geld gehen. Da sich Rechtstreitigkeiten leider nicht immer vermeiden lassen, ist es daher für den Firmeninhaber sehr ratsam eine Firmenrechtschutzversicherung abzuschließen. Damit ist die Firma rechtlich abgesichert und der Firmeninhaber braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, dass Streitigkeiten mit den Kunden, die im schlimmsten Fall vor Gericht entschieden werden müssen, ihn in finanzielle Bedrängnis bringen. Jedoch müssen Rechtsstreitigkeiten nicht unbedingt von außerhalb der Firma kommen. Auch innerhalb des Betriebes kann es zu Streitigkeiten in der Beziehung Chef-Mitarbeiter kommen, die einen Betrieb auf lange Sicht gesehen sehr schädigen können.


Allein in der jüngeren Vergangenheit ist es das Thema „Diskriminierung“ sehr heikel geworden. Ein Firmeninhaber, der eine Firma samt Belegschaft zu leiten hat, ist mitunter gezwungen auch einmal negative bzw. harte Entscheidungen zu treffen und nicht jeder in der Belegschaft sieht die Entscheidung des Chefs objektiv respektive gerechtfertigt an. In Zeiten, wo nahezu jeder vierte Bürger dieses Landes über eine private Rechtsschutzversicherung verfügt, ist die „Streit-/Prozesslust“ stark angestiegen. Mit einer Firmenrechtsschutzversicherung, welche eine Anti-Diskriminierungsklausel enthält, kann der Firmeninhaber gewiss sein, dass die Firma gänzlich abgesichert ist. Daher ist bei der Gründung einer Firma eine Firmenrechtschutzversicherung sehr sinnvoll. Jetzt stellt sich einfach nur noch die Frage, in welchem Umfang diese Versicherung denn abgeschlossen werden soll und welche Rechtsgebiete sie abdecken muss.

Fazit

Eine Firmenrechtsschutzversicherung ist eine sehr sinnvolle Investition zur Absicherung des Betriebes. Rechtsstreitigkeiten lassen sich gerade im Geschäftsleben nicht gänzlich ausschließen und der Gerichtsweg ist lang und teuer. Spätestens, wenn der erste Prozess vor der Tür steht und keine Versicherung vorhanden ist, wird der Firmeninhaber bereuen, diese Investition nicht getätigt zu haben. Mit wenig Geld kann für den Betrieb viel Absicherung erreicht werden.

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Ihnen unser Artikel gefallen oder weitergeholfen hat! Wie sehen Sie dieses Thema, sind Sie ebenfalls der Meinung, dass eine Firmenrechtsschutzversicherung sinnvoll ist oder sind Sie bei diesem Thema ganz anderer Meinung? Haben Sie vielleicht noch den einen oder anderen Tipp dazu?

Mehr zum Thema:

Share Button

Letzte Aktualisierung am .

3 comments to Gründung einer Firma – ist eine Firmenrechtsschutzversicherung sinnvoll?

  • Eine Firmenrechtsschutzversicherung ist in jedem Fall eine sinnvolle Investition. Oft aber mangelt es an einer fachkundigen Beratung durch den Versicherungsvertreter oder dem Versicherungsmakler. Gerade im Bereich des Firmenrechtsschutzes besteht m.E. ein hoher Beratungsbedarf. Oft werden die Versicherten nicht ausreichend über das passende Produkt aufgeklärt. Themen wie Spezialstrafrechtsschutz, Mediationsrechtsschutz oder Anstellungsvertragsrechtsschutz werden oft nicht angesprochen, da der Berater nicht über ausreichend Fachkompetenz verfügt.

    Wichtig ist auch, dass der Vertragsrechtsschutz so gut wie nie in den Standartpolicen beinhaltet ist. War dieser lange Zeit vom Markt verschwunden, so bieten immer mehr Versicherungsgesellschaften den Vertragsrechtsschutz für manche Branchen an. Auch der Versicherungsvertragsrechtsschutz, der Rechtsschutz für Hilfsgeschäfte oder der Forderungsrechtsschutz sind sinnvolle Ergänzungen.

    Schlussendlich sollte man sich einen Versicherungsberater suchen, welcher sich in der Materie gut auskennt und auch alle relevanten Themen in der Beratung anspricht.

  • Ruediger K.

    Eine Firmenrechtsschutzversicherung finde ich persönlich sinnvoll, man weiß ja nie, was kommt!

  • Josef

    Ein echt überzeugender und informativer Artikel. Fand ihn für mich sehr hilfreich.

    Gruß Josef

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>