Tierversicherungen im Urlaub

Tierversicherungen im Urlaub

Tierversicherungen im Urlaub

Jezt ist wieder Hochsaison: Überall sind Ferien angesagt und alle freuen sich auf den wohlverdienten Urlaub. Wirklich alle? Für Familie, Kind und Kegel geht der Stress jetzt meist erst richtig los. Vor allem für die Campingurlauber. Oft werden wichtige Angelegenheiten erst auf den letzten Drücker erledigt und dazu kommt, dass man jetzt natürlich keine Zeit verlieren möchte und so schnell wie möglich ab in den Urlaub will. Nur Ihr Haustier versteht diesen Stress natürlich ganz und garnicht.

Viele Familien werden Ihren Hund mit auf die große Fahrt nehmen, ich denke, die wenigsten werden mit Ihrer Katze verreisen. Aber hier können Sie mich ja gerne eines besseren belehren.

Auf jeden Fall, werden Sie das wichtigste bezüglich Ihres Haustieres bereits abgeklärt haben. Wie sind die Einreisebestimmungen für das jeweilige Land, sind notwendige Impfungen rechtzeitig vorher durchgeführt worden, ist Ihr Tier tätowiert oder gechippt, haben Sie den Heimtierausweis, welche Gefahren lauern im Ausland auf Ihr Tier?

Haben Sie auch an Ihre Tierhalterhaftpflicht und Ihre Tierkrankenversicherung gedacht?

Wenn nicht, wird es aber jetzt höchste Zeit – bis auf die Impfungen, die meistens mind. 4 Wochen vor der Einreise durchgeführt werden müssen, können Sie alles noch nachholen.

Auch wir haben im WWW Netz mal nachgestöbert und waren erschrocken, welche Gefahren im Ausland auf Ihren Hund lauern können, s. a. Artikel: Urlaub mit dem Hund ein Dänemark, z. B. in Spanien oder in Dänemark auf Ihren Hund lauern können. Informieren Sie sich auch in Foren darüber, was bereits andere Urlauber mit Ihrem Tier im Ausland durchgemacht haben und welche Maßnahmen Sie empfehlen können.

Nachfolgend möchten wir Ihnen erläutern, wie Sie Ihre Tierversicherungen auch im Urlaub sinnvoll einsetzen können.

Nehmen Sie Ihren Hund mit auf Reisen, sollten Sie eine Policenkopie Ihrer Hundehaftpflichtversicherung dabei haben, für den Fall, dass Ihr Hund im Urlaub einen größeren Schaden anrichtet und dies Ihre Urlaubskasse sprengen könnte.

Für die Katzenhalter sei gesagt, dass Ihre Katze in der Privathaftpflicht mitversichert ist, d. h. die Katzenhalter sollten in diesem Fall eine Policenkopie Ihrer Privathaftpflicht dabei haben.

Wofür war die Hundehaftpflicht bzw. die Privathaftpflicht nochmal?

Für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die Sie bzw. Ihr Tier anstellt. Hier nochmal einige Beispiele:

  • Sie mieten ein Ferienhaus mit einem abgezäunten Grundstück, während sich Ihr Hund im Garten aufhält, gräbt er sich unter dem Zaun durch und läuft geradewegs zu einem anderen Hund, um sich mit ihm zu streiten. Der andere Hundebesitzer versucht zu schlichten und wird dabei verletzt.
  • Während eines Spaziergangs in der Stadt, unterhalten Sie sich und sind abgelenkt, während Ihr Hund plötzlich zieht, weil er auf der anderen Straßenseite etwas entdeckt hat. Mit samt Leine, rennt er über die Straße und ein vorbeifahrendes Auto will noch ausweichen und erleidet dabei einen Schaden.
  • Während Sie Ihren Hund alleine im Ferienhaus lassen, weil Sie essen gehen möchten, schleicht er sich auf das Sofa und knabbert aus lauter Frust das Sofa an.

Für das letzte Beispiel, sollten Sie Ihre Hundehaftpflichtversicherung dahingehend überprüfen, ob Sie auch Mietsachschäden mit eingeschlossen haben.

Allein mit der Hundehaftpflicht, bzw. Ihrer Privathaftpflicht ist es jedoch u. U. noch nicht getan.


Haben Sie sich vorab informiert, welche Kosten auf Sie zukommen könnten, wenn Ihr Tier krank wird oder sich im Urlaub verletzt ?

Gerade im Urlaub lauern Gefahren, dadurch dass Sie oder Ihr Haustier die Gegend natürlich noch nicht so gut kennen.

  • Da kann man schon mal übermütig werden und zwischen den Felsen am Meer herumkrakseln, wo sich Ihr Hund an der Pfote verletzt
  • oder Ihr Hautier trinkt das dortige Leitungswasser und bekommt Durchfall und Magenkrämpfe
  • oder Ihr Haustier wird von Insekten gestochen (gebissen) und diese Wunde infiziert sich.

Es gibt unzählige Beispiele dafür, aber alle haben eines gemeinsam: Sie müssen im Ausland mit Ihrem Haustier zum Tierarzt und die anschliessende  Rechnung war nicht in Ihrem Urlaubsbudget eingeplant.

Wie gut, wenn man sich dann rechtzeitig mit einer Hundekrankenversicherung oder zumindest einer Hunde-OP Versicherung abgesichert hat!

Denn gerade im Ausland, wo Sie u. U. noch nicht einmal die Sprache sprechen und nicht wissen, mit was für einem Tierarzt oder Tierklinik Sie es zu tun bekommen, wie hoch dieser seine Preise ansetzt und Sie auf schnelle Hilfe zugunsten Ihres Tieres angewiesen sind, könnte Ihr Urlaub schneller enden als gedacht.

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Ihnen unser Artikel gefallen oder weitergeholfen hat!

Mehr zum Thema:

Letzte Aktualisierung am .