Berufshaftpflichtversicherung: Für welche Berufsgruppen der Abschluss notwendig ist

Die Berufshaftpflicht ist eine spezielle Art des Versicherungsschutzes, die an ausgewählte Berufsgruppen adressiert ist. Die Berufshaftpflichtversicherung ist in erster Linie für Rechtsanwälte, Ärzte, Ingenieure, Architekten und für solche Personen vorgesehen, die einem freien Beruf nachgehen. Damit erhalten diese Berufsgruppen einen zusätzlichen Service, das in der herkömmlichen Haftpflichtversicherung nicht enthalten ist. Mit der Berufshaftpflichtversicherung werden spezielle Risiken abgedeckt. Von dem Begriff her bestehen jedoch unterschiedliche Auffassungen, die manchmal falsch dargestellt werden. Oft wird die Berufshaftpflichtversicherung irrtümlicherweise mit der Betriebshaftpflichtversicherung verwechselt, obwohl sich die beiden Versicherungsarten grundsätzlich unterscheiden.

Die Berufshaftpflichtversicherung steht allerdings im engen Zusammenhang mit der betrieblichen Haftpflicht. Wenn man beispielsweise als Steuerberater mehrere Angestellte beschäftigt, sollte man eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen. In solchem Fall deckt die Versicherung alle Schäden, die vom Betrieb selbst oder von den einzelnen Mitarbeitern verursacht wurden.

Ein Online-Vergleich lohnt sich immer

Manchmal kann es schwer sein, einen passenden Versicherungsanbieter zu finden, um die Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen. Deswegen empfiehlt es sich, bei der Suche nach entsprechendem Dienstleister und optimalem Tarif einen Versicherungsvergleich im Internet zu starten, um den passenden Versicherungsanbieter samt Leistungen zu finden. Während der Suche sollte man vor allem darauf achten, wie hoch die Leistungen im Schadenfall sind und welche Tätigkeiten, Bereiche und Schadensfälle überhaupt abgesichert werden können.


Die Entschädigungsleistungen spielen hier eine besonders relevante Rolle, weil sie bei einem Schadenfall manchmal über die Existenz des Betriebs entscheiden können. Im Internet finden Sie auch die Möglichkeit, wie der Beispiel Berufshaftpflicht bei exali.de zeigt, solche Versicherung abzuschließen.

Berufshaftpflichtversicherung: notwendig oder nicht?

Ob eine Berufshaftpflicht notwendig ist oder ob man darauf ruhig verzichten kann, ist meistens von dem Beruf abhängig, der infrage kommen würde. Aufgrund des hohen Haftungsrisikos ist jedoch der Abschluss einer solchen Versicherung für Selbstständige und Freiberufler meistens unverzichtbar. Bei Arbeitern und Angestellten sieht die Situation etwas anders aus, weil sie nur bei vorsätzlichen Handlungen oder nachgewiesener grober Fahrlässigkeit überhaupt für entstandene Schäden haften können. Bei leitenden Angestellten jedoch kann eine Berufshaftpflichtversicherung sinnvoll sein, weil sie eine hohe Verantwortung tragen und deswegen auch höhere Schäden verursachen können.


Obligatorisch bei Ärzten

Ärzte kommen an einer Berufshaftpflichtversicherung nicht herum. In der Regel braucht jeder Arzt eine Arzthaftpflichtversicherung. Das betrifft nicht nur Ärzte, die eine private Praxis leiten, sondern auch solche, die beispielsweise in einem Krankenhaus angestellt sind. Diese Pflicht betrifft auch Ärzte im Ruhestand, weil sie bei einem Notfall verpflichtet sind, zu helfen und für entstandene Fehler ebenso haften müssen. Wenn man nur gelegentlich als Arzt praktiziert oder seinem Beruf nachgeht, muss man für Schadenersatzansprüche in voller Höhe haften. Was die angestellten Ärzte betrifft, benötigen sie eine spezielle Berufshaftpflicht, mit der alle ambulanten oder operativen Eingriffe im Krankenhaus abgedeckt werden.

Wie ist Ihre Meinung zum Thema Berufshaftpflicht für Freiberufler und Selbständige?

Share Button

Letzte Aktualisierung am .

4 comments to Berufshaftpflichtversicherung: Für welche Berufsgruppen der Abschluss notwendig ist

  • Sehe die Unfallversicherung wirklich als ziemlich wichtig an. Besonders Selbtständige können durch plötzliche Vorfälle in null komma nichts vorm Ruin stehen. BEsonders wichtig ist es, online zu vergleichen um den besten Versicherungsschutz für sich zu finden.

  • Heutzutage ist sozusagen jede Versicherung nötig .

    Denn es git ja immer EINEN Grund warum die Versicherer immer den Kunden überzugen möchten. Klar

    Top versichert ist am besten.

    Jeder weiß ja nun, das ich einen Blog führe wo man seine eigene Versicherung vergleichen kann.

    Und da hatte ich einen Kunden der mir ernsthaft die Frage gestellt hat, ob eine Unfallversicherung wichtig ist? Habe die Frage bis heute nicht verstanden. Bis heute ist eine Unfallversicherung ein „must have“ ohne Frage.

    naja hier shreibt euer
    Vincenzo Cannizzaro

  • Paul

    Ja Thorben, aber nicht jeder kann sich lauter Versicherungen leisten um alle eventualitäten abzudecken…

  • Heut zu Tage sollte sich eigentlich jeder versichern. Klar gibt es Risikogruppen, aber selbst ein Bürojob kann manchmal nicht mehr ausgeübt werden. Und dann???….

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>